Xovilichter Seo Contest

Nun noch ein weiterer Beitrag zu diesem SEO-Contest. Bisher habe ich noch nicht sonderlich viel gemacht und nur einige wenige Links gesetzt. Nun sitze ich hier und muss noch irgendwelche Artikel schreiben. Das große Problem: Ich habe weder Lust noch Zeit. Doch was macht man da? Ganz genau, man schwafelt einfach ein bisschen. Am besten ich erzähle euch einfach etwas von meinem SEO Xovilichter Plan:

  1. Ich werde diese Domain noch ein wenig mit Inhalt füllen. Dafür werde ich mir einfach haarsträubende Geschichten ausdenken, Fakten fälschen, Statistiken erfinden und Analysen falsch analysieren. Das dürfte für den Anfang reichen.
  2. Dann werden weitere Links auf diese Seite gesetzt.
  3. ?
  4. Profit!

Genau so stelle ich mir das vor. Da kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Ansonsten folgt jetzt noch ein Bild. Das macht sich in einem SEO-Wettbewerb immer gut.

Hier ein Bild eines sehr seltenen Xovilichtes.

 

Und schon habe ich keine Zeit mehr für einen weiteren Artikel. Ich werde diesen aber noch auf ungefährt 200 Wort pushen. Was mir im Moment noch einfällt: Ich habe mich gegen eine „richtige“ Domain entschieden, da ich erst einmal schauen möchte, wie weit ich mit dieser Seite nach oben komme. Sollte ich es zumindest ansatzweise in die Punkteränge schaffen, werde ich mir da noch etwas überlegen. Vielleicht erstelle ich dann eine Subdomain von einem meiner Projekte. Das weiss ich aber noch nicht. Mal schauen, wie weit ich es mit diesem SEO-Blog schaffen kann. Ich hoffe zumindest, dass ich so weit nach vorne komme, dass ich einige Xovilichter sehen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s